Kommen Sie an Board.

Onboarding-Prozess für Kunden

Die Finbou AG (nachfolgend "Finbou" genannt) ist verpflichtet, die Identität aller Kontoinhaber zu überprüfen und alle wirtschaftlich Berechtigten aller investierten Gelder zu dokumentieren. Firmenkunden müssen zusätzliche Informationen über alle natürlichen Personen liefern, die 25% oder mehr Anteile des Unternehmens besitzen. Nicht operierende Unternehmen müssen alle wirtschaftlich Berechtigten des Unternehmens offenlegen. Unter bestimmten Umständen muss Finbou die Gültigkeit der zur Verfügung gestellten Daten kontrollieren und dies alle 1, 3 oder 5 Jahre wiederholen.

 

1. Überprüfung der Identität

a) ID
Ein gültiger, von der Regierung ausgestellter Lichtbildausweis (Reisepass, Personalausweis oder Führerschein), der nicht abgelaufen ist. Auf dem Foto ist die betreffende Person deutlich zu erkennen, die Unterschrift ist lesbar und der vollständige Name und das Geburtsdatum sind vorhanden. Bei Firmenkunden ist dies für jeden Anteilseigner, der 25% oder mehr des Unternehmens besitzt, sowie für alle Zeichnungsberechtigten und Direktoren erforderlich. 

Falls eine persönliche Besprechung nicht möglich ist, senden Sie bitte eine beglaubigte Kopie des Ausweises an unsere Büroadress. Ein Beispiel für eine beglaubigte Kopie können Sie hier herunterladen: Beglaubigter Ausweis.

b) Nachweis des Wohnsitzes (POR)
Ein Dokument, das die Adresse der betreffenden Person(en) bestätigt. Dies kann durch eines der folgenden Dokumente erfolgen, die innerhalb der letzten drei Monate ausgestellt wurden. Wir akzeptieren Rechnungen von Versorgungsunternehmens (z.B. Gas-, Strom- oder Internetrechnung) oder Kontoauszüge von Banken. Bei Firmenkunden ist dies für jeden Anteilseigner, der 25% oder mehr
mehr Anteile des Unternehmens besitzt, sowie für alle Zeichnungsberechtigten und Direktoren erforderlich. 

2. Nachweis des wirtschaftlich Berechtigten (Formular A)
Ein Dokument, welches den wirtschaftlich Berechtigten der Gelder von Privatkunden und nicht operativ tätigen juristischen Personen/Personengesellschaften bestätigt. Bitte laden Sie dafür Formular A herunter.

3. Nachweis des Kontrollinhabers (Formular K)

Ein Dokument, welches die Kontrollinhaber und Anteilseigner bestätigt, die 25% oder mehr Anteile an operativen juristischen Personen/Personengesellschaften besitzen, die nicht an der Börse kotiert sind. Bitte laden Sie dafür Formular K herunter.

4. Investorenprofil des Kunden (CIP)

Finbou muss aus triftigen Gründen davon überzeugt sein, dass ein Kunde über ausreichende Erfahrung bei der Nutzung von Finanzdienstleistungen und Investitionen in Finanzprodukte verfügt. Es ist von wesentlicher Bedeutung, dass der Kunde und Finbou ein gemeinsames Verständnis des Anlagerisikos und der primären Anlageziele des Kunden für alle von Finbou verwalteten Konten haben. Bitte laden Sie das CIP herunter.

5. Firmendokumente

a) Gründungsurkunde oder Eintragung ins Handelsregister (beglaubigt für Offshore-Gesellschaften)
b) Satzung und Gründungsurkunde oder ein gleichwertiges Dokument (beglaubigt für Offshore-Gesellschaften)
c) Unbedenklichkeitsbescheinigung (beglaubigt für Offshore-Gesellschaften)
d) Nachweis der Ernennung der derzeitigen Direktoren
e) Nachweis der aktuellen Adresse des Unternehmens (POR)

6. Bitte lesen Sie die folgenden Informationen:

Datenschutzerklärung für Kunden

Obligatorische Kundeninformationen

7. Kontoeröffnung bei einem Broker

Die Kontoeröffnung mit dem Broker kann parallel zu unserem Onboarding gemacht werden.

8. Unterzeichnung der Verträge

Nach Erhalt der gegengezeichneten Verträge (Vermögensverwaltungsvertrag, beschränkte Vollmacht etc.) werden die Handelsstrategien auf den  Handelskonten der Kunden aktiviert.